Menü Menü

Die Grundsteuerreform kommt – auch Sie sind in der Pflicht

Bis heute wird in Deutschland die Grundsteuer auf Basis völlig veralteter Daten berechnet. Um dies zu ändern hat die Bundesregierung im Jahr 2018 eine Grundsteuerreform beschlossen. In Folge dessen müssen in Deutschland mehr als 35 Millionen Grundstücke neu bewertet werden. Dabei ist es unerheblich wie das Grundstück genutzt wird: privat, vermietet, betrieblich oder land- und forstwirtschaftlich. Als Basis für die Neubewertung werden die Wertverhältnisse vom 1. Januar 2022 zugrunde gelegt. Die neuen Einheitswerte werden jedoch erst ab dem Jahr 2025 zur Berechnung der Grundsteuer herangezogen.

Als Eigentümer eines Grundstückes sind Sie von der Neubewertung unmittelbar betroffen! Sie sind verpflichtet eine Feststellungserklärung für die Grundsteuer in der Zeit vom 1. Juli 2022 bis zum 31. Oktober 2022 elektronisch an das Finanzamt zu übermitteln.

Als Ihre Berater in allen steuerrechtlichen Belangen unterstützen wir Sie gerne individuell bei dem Neubewertungsverfahren der Grundsteuer und übernehmen die gesamte Abwicklung mit den Finanzbehörden. Rufen Sie uns an und wir besprechen das weitere Vorgehen.

Öffnungszeiten
Montag 08:00 Uhr bis 17.00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Termine nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Kontaktformular




    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben & gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@gnk-dorsten.de widerrufen.



    Webdesign von BLACKTENT, Ihrer Internet-Agentur in Dorsten
    GNK Steuerberatungsgesellschaft mbHVestische Allee 16, 46282 Dorsten+49 (0) 2362 / 9274-0info@gnk-dorsten.de